Andrea Gadesmann

Meine Geschichte

Ich stand auf dem Hügel und schrie meine ganze Wut und Verzweiflung heraus. Meine Hündin Tilda war wieder einmal vor mir davon gelaufen. Sie war wie in einer anderen Welt und nahm mich überhaupt nicht mehr wahr. Ich war wütend auf mich, weil ich nicht in der Lage war, mit ihr fertig zu werden. Ich dachte, ich wüsste alles über Hunde, hatte unzählige Erziehungsratgeber gelesen und mein alter Hund Cuno hatte mich jahrelang treu und problemlos durch den Alltag begleitet.

Doch dann kam Tilda ...

So lange ich denken kann, waren Hunde meine große Leidenschaft. Als kleines Kind bekniete ich meine Eltern sechs Jahre lang, mir einen Hund zu kaufen. Irgendwann gaben sie entnervt auf. Mir war völlig klar, dass ich entweder Tierärztin oder Hundetrainerin werden wollte. Alles drehte sich nur um das eine Thema.

Die Jahre vergingen und meine Liebe zu Hunden trat in den Hintergrund. Ich studierte Design in London, arbeitete in Designbüros in Berlin und Amsterdam und gründete eine Familie. Wir zogen nach Zürich, wo ich zusammen mit meiner besten Freundin das Kreativstudio „jungeschachtel“ aufbaute. Immer an meiner Seite mein Seelenhund Cuno, der mit seinem weichen Gemüt und ruhigen Art alle ins Herz schloss.

In seinem letzten Lebensjahr holte ich Tilda dazu. Wahrscheinlich hatte ich zu viel Angst vor der Leere, die Cuno hinterlassen würde. Es war kein guter Start für uns. Die Monate bis Cuno starb war ich vollkommen überfordert mit einem inkontinenten Althund und einem hyperaktiven Welpen, der alles zerstörte.

Welpe, Tilda und Cuno, Onlinetraining
Cuno mit der kleinen wilden Tilda

Ich ging fleißig zur Hundeschule und Tilda glich immer mehr Jekyll & Hyde. Auf der einen Seite gehorchte sie wie ein Roboter, und auf der anderen Seite lief sie vor mir davon und nahm nichts mehr um sich herum war. In diesen Momenten hatte ich eine Härte an mir, die so gar nicht zu mir passte. Wie in diesem Moment auf dem Hügel.

Ich merkte, dass es überhaupt keine Verbindung zwischen uns beiden gab. Schlimmer noch, sie hatte Angst vor mir. So auch jetzt , als sie nach langem Warten auf dem Bauch kriechend zu mir zurück kam. Mein Herz zerbrach in diesem Moment in 1000 Stücke. Ich ging nie wieder mit ihr in die Hundeschule zurück.

Durch einen Zufall fiel mir ein Buch in die Hände, das über die verschiedenen Persönlichkeiten von Hunden erzählte. Abends im Bett verschlang ich die ersten Seiten. Ein Kapitel beschrieb genau das Verhalten von Tilda und welche Gründe es dafür gab. Ihr wildes unberechenbares Wesen hatte seine Berechtigung, und ich weinte vor Erleichterung.

Tilda war genau richtig, wie sie war, nur ich musste meine Einstellung zu ihr ändern.

Ich verbrachte intensive Stunden mit verschiedenen Coaches und merkte immer mehr, wo die Herausforderung wirklich lag. Es ging um mich. Ich musste mich wieder selber finden und in Übereinstimmung mit meinen Gefühlen leben. Nur wenn ich ganz bei mir war, konnte ich auch einen Hund wie Tilda führen.

Es war eine lange Reise und sie geht immer noch weiter. Viel habe ich über Tilda und ihr Verhalten gelernt, aber noch mehr erfuhr ich über mich. Ich tauchte tiefer ab und las mehr und mehr über die Mensch-Hund Beziehung und besuchte spannende Seminare. Endlich folgte ich meiner Leidenschaft, den Hunden. Tilda wurde meine kleine Heldin. Sie rüttelte mich wach und zeigte mir den Weg zurück zu mir.

Dann kam der Lockdown während der Corona Krise. Ich fing an, alles in Frage zu stellen. Ich erkannte, dass ich meine Familie über alles liebte und nirgendwo anders sein wollte, als mit ihnen in unserem Haus in der Schweiz. Aber etwas anderes fehlte. Ich wollte meine Erfüllung auch beruflich ausleben – meine Leidenschaft für Hunde.

Durch ein weiteres Seminar hörte ich von Nicole Fröhlich und NF footstep happy dogs and people. Endlich konnte ich meinen Traum verwirklichen und schloss dort meine Ausbildung als Hundetrainerin ab – mehrere Aus- und Weiterbildungen folgten.

Und so entstand Tilda & Cuno ...​

eine Online Coachingplattform für Hunde und ihre Menschen, die sich nichts sehnlicher wünschen, als eine entspannte erfüllte Beziehung zu ihren Gefährten aufzubauen oder zu vertiefen. Die das Leben und schöne Dinge lieben und die ich auf diesem Weg begleiten darf.

Ich stehe auf dem Hügel und schaue zu Tilda hinüber. Sie wendet mir ihren Kopf zu und schaut mich mit ihren warmen wachen Blick an. Und ich spüre was es heißt eine tiefe Verbindung mit einem Hund einzugehen, den man am Anfang nicht spüren und verstehen konnte. Mein Herz sprudelt über …

BEWILLIGUNG

Hundeausbilderin

Bewilligung zur Durchführung von Junghunde- und Erziehungskursen nach
§ 15 HuV im Kanton Zürich

AUSBILDUNG

Praxisausbildung

Bei dieser Ausbildung sind die sozialen Fertigkeiten und Fähigkeiten von Hund und Mensch zentral. Es geht darum, Situationen wie Hundebegegnungen oder Begegnungen mit Menschen richtig einzuschätzen. Es geht um Beobachten, Verstehen der Persönlichkeit des Hundes, seinen Stärken und Herausforderungen, darum zu wissen, wann der Vierbeiner Unterstützung benötigt oder selbst in der Lage ist, eine angemessene Lösung zu finden.

NF Footstep | Maienfeld

Grundausbildung

Der NF Grundausbildungslehrgang ist die ideale Basis, um ein Grundverständnis für das Lebewesen Hund, seine Verhaltensweisen und seine einzigartige Persönlichkeit zu entwickeln.

Was ist ein Hund, wie lernt er, wie drückt er sich aus, Bedürfnisse vom Welpen bis zum Senior, Rassekunde, Umgang mit Stress und die Auswirkungen von Stress, Gesundheit (inkl. Ernährung, Ausrüstung, etc.), SINNvolle Beschäftigungsmöglichkeiten, Methodik / Didaktik, Tierschutz, ganzheitlicher Ansatz, Problemlösungen, Unterschiede zwischen persönlichkeitsgerecht und artgerecht und Vieles mehr.

NF Footstep | Maienfeld

SEMINARE
HOCHSENSIBILITÄT BEI HUNDEN (2021)

Das Seminar gab eine Übersicht über den aktuellen wissenschaftlichen Stand betreffend Hunde-Persönlichkeitsforschung. Forschungsergebnisse wurden dargelegt und auf das Zusammenspiel der Persönlichkeiten von Hundehalter und Hund eingegangen. Auch wurde beleuchtet, wie der individuelle Charakter eines Hundes mit dem Auftreten von Verhaltensproblemen einhergeht. 

TRENNUNGSANGST (2021)

Clarissa v. Reinhardt erklärte in diesem Seminar, was Trennungsangst ist und welche Ursachen sie hat, Symptome der Trennungsangst, Analyse und Vorbereitung des Trainings, Trainingsmöglichkeiten und ihre Grenzen, was rund um das Training beachtet werden muss, die häufigsten Fragen zum Training und Prävention von Trennungsangst.

LEINENAGGRESSION (2021)

Clarissa v. Reinhardt, international gefragte Referentin und Autorin zahlreicher kynologischer Fachbücher, erklärte in diesem Seminar, wie und warum sich eine Leinenaggression entwickelt und stellt gleich zwei Trainingsprogramme vor, die dieses unerwünschte Verhalten korrigieren. Zahlreiche Fallbeispiele aus ihrer eigenen Hundeschule veranschaulichten die einzelnen Trainingsschritte.

INTENSIVSEMINAR (2019)

Kompetenzen der einzelnen Hunde und die damit verbunden Fähigkeiten.

Warenkorb